Endtabelle bundesliga 2019

endtabelle bundesliga 2019

Die Bundesliga Tabelle der Saison / ⚽ Alle Spieltage ✓, Hinrunde-, Rückrunde-, Heim- & Auswärts- Tabelle ✓! Jetzt zur Bundesliga-Tabelle /19!. Die aktuelle Tabelle der Bundesliga mit allen Informationen zu Punkten, Tore, Heimbilanz, Auswärtsbilanz, Form. 1; Borussia Dortmund; 10; 7; 3; 0; ; 20; 2; Mönchengladbach; 10; 6; 2; 2; ; 11; 3; Bayern München; 10; 6; 2; 2; ; 7; 4; RB Leipzig; 10; 5. September um deutsche automatenwirtschaft Frank stand gut sizzling hot luaj alles sah danach aus, als sei der Sieg nur noch eine Frage der Technik, seine Türme hatten die halboffenen f- und g-Linien unter Kontrolle. Zug nahm Bernhard in schlechterer Stellung daher gerne an. Somit verlor Marvin den Bauern in einer ansonsten noch hoffnungsvollen schwarzen Stellung. Sven-Jonas belegt Platz 2 in der Beste Spielothek in Ersfeld finden und in der U10 konnten wir ebenfalls die Plätze 4, 5 und 6 verbuchen. In der vierten Runde der diesjährigen Stadt- und Vereinsmeisterschaft konnte sich Amtszeit us präsident jahre Rausch mit einem Sieg gegen Michael Ceglar an der Tabellenspitze etwas absetzen. Heute geht es in die Runde 14 der Männer ab 14 Uhr. Rang, konnte ebenfalls nicht gewonnen werden. Nach der durchaus erfolgreichen Europa League-Gruppenphase — auch wenn man mit vier Punkten Gruppenletzter wurde — ging es für die Grazer ins Frühjahr Die Erste muss bei Rochade Potsdam antreten. Nach Dg2 und Tg5 paysafecard generator deutsch die Partie jackpot euro lotto aktuell.

bundesliga 2019 endtabelle -

Durchschnittlicher Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland. Teilweise werden auch Cookies von Dritten z. Halloween erfreut sich hierzulande einer wachsenden Beliebtheit. Ranking der beliebtesten Biermarken in Deutschland bis GKV - Durchschnittlicher Krankenstand bis Nach 16 Jahren entfiel die Regel, wonach der amtierende Meister im Eröffnungsspiel automatisch Heimrecht hatte. Diese Funktion ist Teil unserer leistungsfähigen Unternehmenslösungen. Sie dienen auch dazu um notwendige Statistiken zu erstellen. Toplisten Unternehmen identifizieren für Vertrieb und Analyse. Bitte warte für weitere Informationen auf die finale Freigabe. Mainz 4 -6 1 Hazard 7 3 Sancho 4 6 4. Dossiers Ein Thema schnell quantitativ durchdringen. Dezember bis zum Spieltag Stadionauslastung der Vereine der 1. Verkaufte Auflage der Tageszeitungen in Real online casino games bis Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Finnbogason 6 0 Duda 6 0 Trends aus Branchen in 50 Ländern und über 1 Mio. Mehr über unsere Cookies kannst du hier erfahren. Alle Infos — in einer Präsentation. Der Gesamtumsatz der Top 1. Ridika casino no deposit 20 Punkte geholt bei einem Torverhältnis von Hertha 10 2 16 9. Augsburg 5 3 8 8. Umsatzstärkste Logistikunternehmen in Deutschland. Premium-Account Der ideale Einstiegsaccount. Spieltag dauerhaft um 4 Plätze und hatte bis dato ein Heimspiel bestritten. November um GKV - Durchschnittlicher Krankenstand bis Welcher Verein ist Ihr Bundesliga-Lieblingsverein? Verkaufte Dauer- und Tageskarten je Bundesligaspiel bis Outlook Reports Prognosen zu aktuellen Trends. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Endtabelle bundesliga 2019 -

Spieltag Ewige Tabelle der 1. Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch den Abstieg des Hamburger SV und des 1. Januar wird sie durch die Winterpause unterbrochen werden. Bayern 5 1 8 8. Ranking der beliebtesten Biermarken in Deutschland bis

Immer lauter wurden in Österreich die Stimmen, eine gesamtösterreichische Meisterschaft auszutragen. Meisls Vorschläge wurden nur zögernd aufgenommen.

Der Aufstieg in die Wiener Liga, die damalige österreichische Meisterschaft, misslang. Der Platz, der gegenüber der heutigen Stadthalle lag, war seinerzeit auf dem modernsten Stand der Technik.

Die Mannschaften trennten sich mit einem 2: Direkt nach dem Anschluss am Durch den Anschluss an das Deutsche Reich wurde die Ostmark zum Sportgau 17 des nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen.

Die dadurch entstandenen Veränderungen zeigten Wirkung. Die fünf besten steirischen und kärntnerischen Mannschaften wurden in der Bezirksliga Süd zusammengefasst.

Der Grazer Sportklub spielte als Steirischer Meister in der Gauklasse mit wiener, nieder- und oberösterreichischen Vereinen.

Im Tschammerpokal besiegte man den GAK mit 2: Das Steirische Finale verlor Sturm gegen den Sportklub jedoch mit 0: Jedoch sollte ein Entscheidungsspiel um den Südmeistertitel gegen den Kärntner Meister stattfinden.

Sturm wurde erneut Vizemeister. Im Tschammerpokal konnte Sturm Post Graz 7: August spielte der 1. FC Nürnberg auf dem Sturm-Platz.

Sturm hatte jedoch keine Chance und verlor mit 1: Mit nur drei Verlustpunkten gewann Sturm die steirische Meisterschaft.

Die Grazer konnten die Bezirksmeisterschaft-Süd mit einem entscheidenden 5: Nun musste Sturm ein Aufstiegsturnier in die Bereichsklasse bestreiten.

Das bedeutete den Aufstieg in die Bereichsklasse. In zwölf Spielen erreichte er gegen die um einiges stärker einzustufenden Wiener drei Siege.

Vereinsführer Karl Geisler und die restlichen Sturm-Verantwortlichen übersahen jedoch, dass Sturm zu schwach für die Bereichsliga war.

Erst sechs Jahre später sollte Sturm in die höchste Spielklasse zurückkehren. Der Zweite Weltkrieg machte vor Graz aber auch nicht Halt.

Am Josefitag bombardierten die Alliierten die Gegend um den Jakominigürtel, das Messegelände und die Industriehalle heutige Stadthalle.

Auch der Sturmplatz wurde getroffen, direkt im Südtor schlug eine Bombe ein. Sturm erreichte den dritten Platz, siegte unter anderem gegen den in Auflösungsgefahr befindlichen Sportklub mit Sturm gelang es eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen, die vier Meistertitel und Cupsiege in den folgenden Spielzeiten errang.

Sturm gewann die Partie knapp mit 4: Im Kampf um den Befreiungspokal traten ab 1. Juli acht Mannschaften an. Der erste Bewerb im befreiten Österreich war gewonnen.

Molzer formte aus Sturm Graz eine scheinbar unschlagbare Mannschaft. Zwischen und verlor Sturm nur acht von 68 Punktespielen, in den Cupbewerben blieb Sturm gar unbesiegt.

Am Ende der Saison stand Sturm auf Platz zehn. Ab Sommer führte der Staatsliga-Verband neben der erstklassigen Staatsliga A eine zweitklassige, ebenfalls professionell geführte Staatsliga B ein, die jedoch nur Mitglieder aus Wien , Niederösterreich , Burgenland , Oberösterreich und Steiermark hatte.

Runde erstmals in der Klubgeschichte. Doch mit dem Trainer Durek war der Klub nicht zufrieden, weswegen am 5. Jänner bei der Generalversammlung im Steirerhof Johann Czernicky als neuer Trainer vorgestellt wurde.

Durek blieb dem Verein als Spieler erhalten. Nach zwei Runden und zwei 1: Eigentlich wurde er als Stürmer geholt, jedoch erhielt er noch keine Freigabe und so wurde er zunächst als Trainer verpflichtet, da der bisherige Coach Czernicky nach Deutschland abgewandert war.

Am Ende der Saison landete Sturm auf Platz 9. Februar wurde der jährige Hans Gmeindl als neuer Trainer verpflichtet, der nach der Saison jedoch genug vom Trainergeschäft hatte.

Im Sommer wurde die Sturm-Elf stark verändert. Im Oktober '56 kursierten die Gerüchte, dass Sturm wegen zu hoher Schulden den Spielbetrieb einstellen müsse.

Präsident Schlösser meinte darauf: Im März hörten die 4. Radio-Moderator Günther Schrey wurde als Platzsprecher aktiv. Die Saison verlief für Sturm mit sieben Siegen aus 26 Spielen sportlich schlecht.

Der Verein landete auf dem vorletzten Tabellenplatz und musste erneut absteigen. Aufgrund der Bauarbeiten beim Sturmplatz, die von der Staatsliga mit Mai wurde der Sturm-Platz mit dem 3: Nach wie vor war der Verein in Geldnöten.

Juli trat er sein neues Amt bei Sturm an. Im Schlager am Oktober verlor Sturm jedoch zu Hause gegen Wels 1: April Rekordmeister Rapid, noch dazu auswärts zu bekämpfen, und mit einem 1: Im Sommer wurde der Grundstein für die heutige Vereinszeitung Sturm Echo gelegt, als man erstmals eine Vereinszeitschrift unter dem Namen Sportprogramm herausbrachte, die noch heute die Älteste ihrer Art in Österreich ist.

Mit einem Punkt vor Austria Klagenfurt wurde man Meister die Matches gegeneinander hatten jeweils mit einem Sieg der Heimmannschaft geendet , im Cup scheiterte der Verein in Runde drei gegen Kapfenberg 2: Im Sommer wurde der Staatsliga-Verband aufgelöst und durch die neu gegründete und dem ÖFB direkt unterstellte Nationalliga ersetzt, ebenso wurde die Einnahmenteilung abgeschafft.

Ab sofort kassierten die Vereine ihre Einnahmen selbst. So kehrte der SK Sturm ab Herbst nach einjähriger Absenz ins österreichische Oberhaus zurück, wo er bis heute spielt.

Beinahe hätten die Grazer aber damals den Gang ins Unterhaus erneut antreten müssen, denn sie blieben zu Saisonende bei jeweils 18 Punkten nur dank des besseren Torverhältnisses Juni ausgerechnet auf den GAK traf, der nichts schenkte, sondern 1: Oktober beurlaubt und durch den Klagenfurter Gerdi Springer ersetzt worden.

Im Mai vermeldete Sturm eine für damalige Verhältnisse handfeste Sensation. Sturm war der erste Oberhausverein, der dies tat.

Dezember stieg in Budapest gegen Vasas die internationale Premiere im Mitropacup , Sturm unterlag gegen die Ungarn 3: Februar in Graz mit 1: Mai fand die nächste Premiere statt, als das Spiel Sturm gegen Rapid 2: Im Juli konnte Sturm zwei wichtige Transfers vermelden.

Im Messestädtecup konnten in der 2. Runde im Hinspiel im Bundesstadion Liebenau vor Die Leistung des 1: Man beendete die Saison auf dem Zehn Tage zuvor holte er Adolf Remy als Trainer.

Hans Gert und Adolf Remy setzten auf Umbau. Die teuren Verträge mit alten Spielern wurden nicht mehr verlängert, dagegen kamen zahlreiche Talente.

Juni wurde die neue Mann-Vorstand von Hans Gert gewählt. Harald Schaupp schrieb in der Kleinen Zeitung folgendes:. Juni auf den 4. Juli, also auf einen Termin, wo die Wiener Austria bereits gerettet war, 2.

Eisenstadt wurde im Rahmen der Nachtragsspiele eine Pause gegönnt. Die Verlegung der Partie Admira — Vienna vom 4. Die Tatsache, dass die Spiele der offiziellen letzten Runde nicht zum selben Zeitpunkt angesetzt wurden, wodurch die Klagenfurter Austria Match gegen Innsbruck 1: Die Spielpause durch die Maul- und Klauenseuche hat den Eisenstädtern genützt, da sie in den Nachtragsspielen auf Mannschaft trafen, die nur noch mit halbem Herzen bei der Sache waren.

Die Beweisführung über die Irregularität des Meisterschaftsfinish schloss Sturm mit dem Hinweis, dass man schon unmittelbar nach den entsprechenden Spielfestsetzungen dagegen protestiert hatte, jedoch durch die Nationalliga-Kommission ihr Vorsitzender war der Eisenstädter Dr.

Tschank jedes Mal abgewiesen wurde. Gerö den Antrag den auf diese Art zustande gekommenen Abstieg Sturm zu sistieren.

Die Saison startete sehr gut. Nur ein Unentschieden in den ersten sieben Meisterschaftsspielen bedeutete nach neun Runden die Tabellenspitze.

Lediglich Wien durfte mit Rapid und Austria zwei Vereine stellen. Darunter wurde eine Zweite Division mit 14 bis 16 Klubs eingeführt.

Sturm musste sich nach einem 2: Beide Derbys endeten Unentschieden 0: Nach Siegen gegen Slawia Sofia 3: Unter Trainer Paulitsch wurde Sturm in dieser Saison zur gefürchteten Auswärtsmannschaft, lediglich neun der 18 Auswärtsspiele verlor Sturm.

Bereits in Runde Eins 1: In der Meisterschaft fand sich Sturm kurzzeitig am Tabellenende wieder, am Ende reichte es für Rang vier.

August wurde der bisherige Zweitsponsor Raiffeisen anstelle von Durisol neuer Hauptsponsor bei den Grazern. November wurde Sturm nach einem 3: Jedoch gelang Sturm nur mehr ein 2: Schiedsrichter Yukscha konnte das Spielfeld nur unter Polizeischutz verlassen.

Gerüchte, dass Kartnig bei der Generalversammlung am Februar eine Gegenliste aufstellen würde, bewahrheitete sich vorerst nicht. Neuer Präsident wurde Alois Paul.

Im September '86 erreichte Sturm eine Vorentscheidung im Titelkampf. Trainer Ludscher nahm eine Verjüngerungskur vor.

Doch die junge Mannschaft konnte nur Platz sieben der Bundesligasaison erreichen. Sturm musste ins Abstiegs-Play-off. Die Vereinskrise spitzte sich immer mehr zu.

Das Budget war vor allem durch den Bau des Trainingszentrum hoch belastet. Er präsentierte ein Sponsor-Angebot von Neff , das jedoch nicht angenommen wurde.

Weiters kündigte er die Käufe von Schachner, Gröss und Schinkels an, sollte er Präsident werden, was er jedoch nicht wurde.

Neuer Klubchef wurde Werner Mörth. Dieser präsentierte mit Stabil Fenster einen neuen Sponsor. Sturm erreichte im Meister-Play-off Rang fünf.

Sturm betrieb seit Jahren ein solches, welches von den Grazer Wechselseitigen gesponsert wurde. Schauss absolvierte zwischen und als Verteidiger Meisterschaftsspiele, in denen er 36 Tore erzielte.

Im November trat Klubchef Egger zurück. Im Mai präsentierte Temmel einen neuen Hauptsponsor. Kurz darauf trennte sich der Präsident von Manager Seneca aus finanziellen Gründen und aufgrund divergierenden Ansichten.

Das Trainingszentrum Messendorf belastete die finanzielle Situation weiterhin. Dezember wurde Hannes Kartnig zum neuen Sturm-Präsidenten gewählt, da er die Möglichkeiten einer Schuldentilgung hatte.

Charly Temmel, der Kartnig aufgrund der immensen Schulden ins Spiel brachte, zog sich auf den Posten des Vizepräsidenten zurück.

Die Mannschaft erlebte einen Aderlass. Weiters wurde der Verein modernisiert. Das Spiel endete 2: Mal Österreichischer Meister wurden.

Die Meisterschaft beendete Sturm auf Rang drei. Mai war zugleich das letzte Spiel in der Gruabn. Dezember in der regulären Spielzeit egalisieren.

Nach der darauf folgenden Verlängerung schied Sturm infolge einer umstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters beim 2: Zu Hause konnten Galatasaray 3: Das entscheidende Spiel in Istanbul endete jedoch 2: Erstmals seit konnte Sturm keinen Europacup-Rang erreichen, was das schlechteste Ergebnis unter Trainer Osim war.

Zwölf Abgänge standen neun Zugängen gegenüber. Dies verschlang fast die kompletten Champions League-Millionen. Sturm wurde Vizemeister, zehn Punkte hinter Tirol.

Dies bedeutete einen Champions League-Qualifikations-Platz. Er spielte Spiele für Sturm und erzielte dabei Tore, davon Meisterschaftstore.

Erst sollte Mario Haas seinen Meisterschaftstor-Rekordmarke brechen. Zu Hause siegten im Hinspiel die Italiener mit 1: Aufgrund der guten Ergebnisse wurde er im November zum neuen Chefcoach ernannt.

Der Deutsche brachte die Mannschaft zu Saisonende auf Rang sechs. Im April wurde die Sturm-Akademie in Gössendorf eröffnet. Trotz der guten Leistungen der Sturm-Mannschaft beschloss die Klubführung einen neuen Trainer zu holen.

Im April verkaufte Kartnig unter lautstarken Fanprotesten für 1,4 Millionen Euro die ehemalige Heimstätte Gruabn an die Stadt Graz, um die finanziell angespannte Lage überbrücken zu können.

Jedoch brachte die Saison einen neuen Sturm-Rekordspieler hervor. Urgestein Günther Neukirchner , der während der Saison gegen die Admira sein Bundesligaspiel feierte, überholte Gernot Jurtin Spiele um elf Einsätze Im November stand wieder eine ordentliche Generalversammlung an, bei der die Fans erneut den Rücktritt Kartnigs forderten.

Dieser verkündete bereits im September seinen Rückzug, um sich einer Wahl nicht stellen zu müssen. Erstmals war von sieben Millionen Euro Schulden die Rede.

Sportlich beendete Sturm die Saison auf Rang acht. Der widersetzte sich jedoch hartnäckig und musste zwischenzeitlich Polizeischutz in Anspruch nehmen.

Oktober stellte Sturm selbst einen Konkursantrag mit gleichzeitigem Antrag auf Zwangsausgleich. November ging der von den Fans und der Investitionsgruppe geforderte Präsidentenwechsel über die Bühne.

Hans Fedl übernahm das Amt von Hannes Kartnig. Zwei Monate später, am Hier die Ergebnisse sowie die Auslosung zu Runde 6. Runde und Auslosung 6.

Die Schachfreunde Heilbronn-Biberach e. V veranstalteten am Während Lorenz Hofmann im letzten Jahr noch Platz 7 erkämpfte, wollte er in seinem letzten Jahr der U14 noch einmal auf einen der begehrten ersten Plätze klettern.

Dabei startete er fulminant und konnte seine ersten Gegner schnell und klar besiegen. Platz erspielte und einmal mehr ein Ausrufezeichen für den Laufer Schachverein setzte.

Ähnlich erfolgreich gestaltete sich auch der Turnierverlauf von Johannes Keck. Der erst 7-jährige Nachwuchsspieler zeigte seine volle Spielstärke und konnte gleich die ersten 3 Partien für sich verbuchen, bevor er durch den späteren Sieger und Ausnahmespieler Ivan Filipovic DWZ !

Unbeeindruckt von der Niederlage setzte Johannes Keck jedoch sein gesamtes taktisches Geschick ein und gewann weitere 2 von 3 Partien, so dass er punktgleich mit dem 2.

Sieger einen hervorragenden 3. Platz in einem starken Teilnehmerfeld erspielte. Die diesjährige Altdorfer Schnellschacheinzelmeisterschaft fand unter Beteiligung eines Dutzend fränkischer Schachspieler statt.

Die ersten drei Plätze sicherten sich dabei Spieler aus benachbarten Vereinen. Organisator Lars Fiedler von den Schachfreunden Altdorf freute sich vor allem über die rege Teilnahme von Jugendspielern an dem kleinen, aber feinen Turnier.

Insgesamt fünf verschiedene Vereine entsandten Spieler zu dem Just-for-fun-Turnier. Besonders auffallend war seine besonders schnelle Spielweise: Die beiden Altdorfer Dieter Schiele bzw.

Wolfgang Frank konnten sich die Platzierungen sieben und zehn sichern. Ein besonderer Dank ergeht an die Altdorfer Arbeiterwohlfahrt, in deren Räumlichkeiten das Turnier stattfinden konnte.

Alle Teilnehmer freuen sich bereits auf die neue Ausgabe der Altdorfer Schachmeisterschaft und bedanken sich bei Lars Fiedler für die engagierte und professionelle Turnierleitung.

Mannschaft des SV Lauf sicherte sich mit einem 3: Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga 2b hatte die zweite Mannschaft des Laufer Schachvereins mit enormen Personalsorgen zu kämpfen und konnte gerade einmal die Hälfte der benötigten Spieler im Duell gegen die dritte Erlanger Mannschaft stellen, darunter kein einziger Stammspieler.

Trotzdem stellte sich das Rumpfteam mutig der übermächtigen Aufgabe. Zwischenstand inklusive der vier kampflosen Partien: Benjamin Reinholz DWZ Der aussichtslose Spieltag ging somit mit 7: Die Laufer Schachspieler müssen nun zwangsläufig in der letzten Runde im Mai gegen den direkten Abstiegskontrahenten Zabo-Eintracht 2 gewinnen, wenn sie die Saison nicht auf dem letzten Tabellenplatz beenden wollen.

Ob sich bis dahin die Personalsituation wieder entspannt, bleibt jedoch fraglich. Im Kampf um den Verbleib in der Bezirksliga 1 musste die 1.

Damit bleibt der Abstiegskampf bis zur letzten Runde spannend. In der abgelaufenen Spielsaison trat die 5. Mit 5 Siegen bei nur einer knappen Niederlage wurde Laufs 5.

Jahreshauptversammlung legt Beständigkeit im Schachverein Lauf. Nur drei personelle Wechsel in der Vorstandschaft. Andreas Zach wurde in Personalunion erneut erster Vorsitzender und Vergnügungswart.

Sein Stellvertreter an der Vereinsspitze bleibt Dr. Schriftführer Bernhard Wöll wird auch zukünftig die Vereinsmitglieder mit detaillierten Protokollen der Sitzungen versorgen.

Gabriele Walter bleibt weiterhin Spielleiterin. Zum Abschluss der über zweistündiger Sitzung bedankte sich Andreas Zach nochmals bei der Vorstandschaft und den Mitgliedern und richtete den Blick nach vorne auf ein hoffentlich erfolgreiches und reibungsloses Vereinsjahr Runde der Stadt- und Vereinsmeisterschaft ist nun komplettiert.

Hier die Ergebnisse sowie die Auslosung zu Runde 5. Runde und Auslosung 5. Während sich Jan Daumin an Brett 1 einen zähen Kampf lieferte, sich jedoch letztendlich geschlagen geben musste, erkämpfte Stefanie Walter an Brett 2 ein Remis gegen einen deutlich höher gerankten Gegner und konnte den ersten Achtungserfolg für die Laufer Mannschaft verbuchen.

Kilian Schiele blieb ebenfalls unbesiegt und steuerte noch ein Remis zur Mannschaftswertung bei, sodass die Klasse damit gesichert werden konnte.

Ein toller Erfolg für das Laufer Team, das sich stark ersatzgeschwächt als jüngstes Team durch die Liga kämpfte!

In der letzten Runde sicherte sich die 5. Mannschaft des SV Lauf durch ein glattes 3: Thomas Wiedemann an Brett 1 lenkte die englische Eröffnung von Horst Oertel in ein Damengambit um und konnte seinen Gegner in die eigene Hälfte zurückdrängen.

Nach dem Damentausch entwickelte sich ein zähes Endspiel, das Thomas kurz nach Mitternacht für sich entschied. Zug mit seinem Springer einen Angriff auf den Bauern g7, der den gegnerischen König zur sofortigen Rochade zwang.

Franks Gegner agierte sehr defensiv und seine Figuren waren schlecht entwickelt. Nach Abtausch der Schwerfiguren konnte Frank dank besserer Bauernstruktur die Partie erfolgreich weiterführen und sein Gegner gab nach 32 Zügen auf.

Zug attackierte Bernhard die gegnerische Dame, die wegen eines drohenden Grundreihenmatts nicht abziehen konnte. Der gewaltige Materialnachteil und der drohende Verlust eines Springers zwangen seinen Gegner nach wenigen Zügen zur Aufgabe.

Am Ende stand ein verdienter 3: Mannschaft am Wochenende leider den Gästen aus Forchheim mit geschlagen geben. Am Sonntag trat die 1. Laufer Schachmannschaft gegen die 3.

Mannschaft von Noris Tarrasch an. Bereits nach drei Stunden trennten sich Hanisch, Rausch und Zach mit einer friedlichen Punkteteilung.

Leopold und Vielsäcker remisierten in der Folge ebenso, sodass die Entscheidung an den verbliebenen drei Brettern fallen musste.

Mannschaftsführer Ansgar Scherb musste sich allerdings dabei im Zug die Dame gefangen nehmen lassen und gab auf. Marius Bayer konnte dagegen eine druckvolle Stellung aufbauen.

Lars Fiedler zeigte nach einer Italienischen Eröffnung seine ganze Spielstärke. Durch ein Bauernopfer erhielt er langanhaltende Initiative und zwang durch eine Mattdrohung auf g7 seinen Gegner dazu, seine Stellung weiter zu verschlechtern.

Wie eng die Mannschaften in der Bezirksliga beieinander liegen zeigt ein Blick auf die Tabelle. Fünf Mannschaften trennt gar nur ein Punkt.

Aufgrund extremer Personalnot hatte unsere 3. Mannschaft das Duell gegen Altensittenbach 2 bereits kampflos verloren geben.

Zudem zeigten die Laufer Spieler eine geschlossene Mannschaftsleistung und erreichten fünf Remisen, sodass es fast zu einem Punktgewinn gereicht hätte.

In der fünften Runde der diesjährigen Kreisklassensaison verpasste die 5. Thomas gelng ein Läufergewinn gegen einen Bauern, aber im weiteren Verlauf verlor er zwei Bauern und es droht ein langwieriges Endspiel mit einer Figur gegen drei Bauern.

Doch nach einem Flüchtigkeitsfehler seines Gegners konnte Thomas die Partie mit einem hübschen Matt beenden. Frank konnte den drohenden Damenabtausch verhindern, eine versteckte Mattdrohung aufstellen und so seine Stellung verbessern.

Ein gegnerischer Freibauer auf der 6. Reihe zwang Frank, zwei Türme gegen zwei gegnerische Leichtfiguren abzutauschen.

Dies verschaffte ihm jedoch wieder Luft zum Gegenspiel. Nach einem ausgeglichenen Mittelspiel und dem Abtausch der Damen wagte sich Bernhards Springer zu weit ins gegnerische Terrain und musste sich gegen eine Bauern opfern, weil er keine Felder mehr zur Verfügung hatte.

Kilian lieferte dem erfahrenen Gegner einen tollen Kampf und stand zwischenzeitlich sogar auf Gewinn. Am Ende unterlief ihm in einem aussichtsreichen Bauernendspiel mit einem Mehrbauern leider ein Fehler.

Der Mannschaftskampf zwischen Lauf 3 und Altensittenbach 2 wurde auf den Um nicht noch weiter in den Abstiegssog gezogen zu werden, mussten die Laufer unbedingt gewinnen.

Der Wettkampf verlief jedoch zunächst wenig erfolgversprechend. Wolfgang Rausch stellte bereits in der Eröffnung einen Springer ein und gab umgehend auf.

Christian Leopold konnte in seine Partie nach der erfolgreichen Umwandlung eines Bauern zur Dame für sich entscheiden und brachte das Laufer Team erstmals in Führung.

Trotz der resultierenden Führung von 3,5: Beim Stand von 3,5: Durch seinen Sieg sicherte er den ersehnten doppelten Punktgewinn und lässt das Laufer Team weiter vom Klassenerhalt träumen.

In der Tabelle liegt Lauf 1 nun auf dem 8. Tabellenplatz und tritt in den verbleibenden drei Runden gegen direkte Mitabstiegskandidaten an.

Mit ähnlich starken Leistungen wie an diesem Spieltag sollte dabei der Abstieg vermieden werden können. Von daher waren die Erwartungen nicht besonders hoch.

Der Wettkampf verlief zunächst recht vielversprechen, nachdem der Mannschaftsführer Seifert und Walter mit besserer Stellung aus der Eröffnung kamen.

Hoffnungsvoll stimmt unsern Mannschaftsführer Heinz Seifert die Zusagen von Stammspielern und starken Nachwuchsspieler für diese Begegnungen, um so doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Im vierten Wettkampf — zuhause gegen SC Schnaittach 2 — feierte die 5. Mannschaft mit 3,5 zu 0,5 ihren 4. Sieg und verteidigte souverän die Tabellenführung.

Nach einigen gleichwertigen Abtäuschen bot Werner bereits im Nach einer etwas ungenauen Königsindischen Eröffnung konnte Thomas einen Läufer erobern, allerdings um den Preis eines offenen Königsflügels.

Als dann noch ein Springer ungedeckt stand, gab sein Gegner auf. Stattdessen erlangte sein Gegner die Kontrolle über das Spiel, doch nach einer Unaufmerksamkeit bekam Frank starkes Gegenspiel.

Bernhard konnte frühzeitig einen gegnerischen Bauern isolieren und nach 20 Zügen einen Springer erobern. In der vierten Runde der Kreisliga mussten sich beide Laufer Teams bei Ihren Heimspielen denkbar knapp mit 2,,5 geschlagen geben.

Mit etwas mehr Fortune hätte die Mannschaft dennoch eine Punkteteilung erreichen könne, doch am Ende stand das Team leider wieder mit leeren Händen da.

Auch hier wäre ein 3: Hier die Ergebnisse sowie die Auslosung zu Runde 4. Runde und Auslosung 4. Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied Hans Harder bereits am Garchinger Jugend- und Amateur-Pokal.

Beide dominierten Ihre Altersklassen von Anfang an und erspielten sich klar mit 4,5 Punkten aus 5 möglichen den Siegespokal.

Im Nachhinein eine gute Entscheidung. Auch er konnte alle Spiele gewinnen und seinen ersten Pokal mit nach Hause nehmen. Drei Teilnehmer, drei erste Plätze und alle ungeschlagen.

Besser geht es nicht. Das erfolgreiche Laufer Team beim 3. Bester Laufer Spieler wurde wie wieder Lars Fiedler auf Rang vier und schrammte damit nur knapp an einem Podestplatz vorbei.

Auch in der 4. Obwohl das Team wegen des kurzzeitigen Ausfalls von zwei Stammkräften nur mit sechs Spielern angetreten konnte, hielt sich die Niederlage mit 5,5 - 2,5 noch in Grenzen.

Lauf 2 liegt nun punktgleich mit Zabo Eintracht und Forchheim 3 am Tabellenende. Die direkten Aufeinandertreffen mit diesen beiden Teams in den Runden 7 bzw.

Nur geringfügig besser ergeht es momentan der 1. Mannschaft des SV Lauf. Nach dem darauf folgenden Verlust der Partie von Ansgar Scherb lag man somit bereits mit 2: Als Wolfgang Rausch seinen mit Bravour vorgetragenen Königsangriff in einen vollen Punkt umwandeln konnte, lag alle Hoffnungen auf ein mögliches Unentschieden nun auf Dirk Vielsäcker.

Doch sein Turmendspiel war trotz engagierter Bemühungen aber leider nicht zu gewinnen, sodass am Ende die gäste aus Rothenburg die Oberhand behielten.

In der Tabelle liegt die 1. Mannschaft nun auf Rang 8. Um das Saisonziel des Klassenerhalts zu erreichen, liegt in den verbleibenden fünf Runden aber sicher noch viel Arbeit vor dem Laufer Team.

Aufgeteilt in mehrere Gruppen annähernd gleich starker Gegner gingen die beiden Laufer gegen die Konkurrenten aus Nürnberg und Erlangen an den Start.

Während Kilian einen Traumstart hinlegte und die Konkurrenz mit 3 Siegen aus den ersten 3 Partien auf die Plätze verwies, schien Johannes mit 2 Niederlagen zu Beginn des Turnieres nicht richtig in die Spur zu finden, bevor er die folgenden 2 Partien zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Kilian trennte sich nun in der vierten Partie mit der bis dahin ungeschlagenen Natalia Obst nach zähem Kampf Remis, bevor er in der letzten Runde gegen seinen Vereinskameraden Johannes antreten musste.

Der bisherige Turnierverlauf schien sich daraufhin auch in dieser Partie fortzusetzen. Während Kilian gleich zu Beginn konzentriert zu Werke ging, verlor Johannes recht zeitig die erste Figur und konnte diesen Materialverlust auch im weiteren Verlauf der Partie nicht zurückgewinnen.

Platz von Kilian und den 3. Platz von Johannes in Ihrer Arbeit bestärkt fühlen dürfen. Mannschaft weiter auf das erste Erfolgserlebnis.

In der am vergangenen Wochenende gespielten 3. Runde gingen unsere beiden Bezirksligamannschaften leer aus.

In der dritten Runde der diesjährigen Kreisklassensaison konnte die 5. Mannschaft den dritten Sieg einfahren.

Dabei geriet der gegnerische König aus dem Zentrum an die rechte Seitenlinie, abseits von seinen verbliebenen Bauern.

Während des kompletten Partieverlaufs hatte Gabi die bessere Stellung und ein Remis sicher. Da sie keine klaren Gewinnzüge im Bauernendspiel finden konnte, nahm sie das Remis-Angebot ihres Gegners an und steuerte einen wichtigen halben Punkt zum Mannschaftserfolg bei.

Rang 2 ging an Kilian Schiele. Einzig in der Altersklasse U16 ging der Kreismeistertitel nicht nach Lauf.

Hier die Ergebnisse sowie die Auslosung zu Runde 3. Runde und Auslosung 3. Eine traurige Meldung erreichte gestern den Schachverein Lauf.

Unser Ehrenmitglied Günther Waldmann ist bereits am Bereits erhielt Günther Waldmann das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt.

Vor fünf Jahren als ich ihn noch anlässlich seines Geburtstages besuchen durfte, war er trotz angeschlagener Gesundheit frohen Mutes und erinnerte sich sehr gerne an seine erfolgreichen Schachzeiten als Funktionär und Spieler.

Besonders hervor hob er dabei, dass "man" was tun müsse, um den Schachsport "hoch" zu halten, ehrenamtlicher Nachwuchs ist daher enorm wichtig.

Insgesamt 47 Kinder der Altersklassen U8-U14 kämpften dabei in einem freundlich und gut organisierten Turnier um die ersten Plätze.

Johannes ging dabei in dem über 3 Tage andauernden Turnier in der U8 an den Start. So fand Johannes am Samstag in die Erfolgsspur zurück, indem er erst seinen Gegner aus Stadtilm in einem spannenden Spiel souverän besiegte, bevor er den nächsten Gegner aus Weimar durch ein geschicktes Springeropfer ins Grundlinienmatt zwang.

Mit 2 Siegen aus 3 Partien ging es am Sonntag um die entscheidenden Punkte. Schach-Matt nach 15 Zügen. Doch während der Siegerehrung kam es dann zur unglücklichen Überraschung.

Sowohl Johannes, als auch der Spieler aus Langebrück lagen Punktgleich mit 4 aus 5 Punkten vorn, doch obwohl Johannes den direkten Vergleich souverän gewann und sein Gegner einen seiner Punkte auch noch durch Freilos gewann, entschied die Bucholzwertung knapp zu Ungunsten unseres Spielers, so dass Johannes überraschenderweise den 2.

Die erste Runde des Vereinspokals ist ausgelost. Teilnehmer und Auslosung Runde 1. Auch in der 2. Runde der diesjährigen Kreisklassensaison konnte die 5.

Mannschaft einen Sieg einfahren — 3: Dadurch konnte er den schwarzen König mit einer drohenden Bauernumwandlung im magischen Quadrat gefangen halten und somit ein Remis gegen den DWZ-stärkeren Gegner erzwingen.

Aus dem Beginn mit 1. Plötzlich wurde Thomas von zwei heftigen Attacken seines Gegners überrascht, aus denen er zwar mit einem Bauerngewinn hervorging, aber auch mit einem schwachen rückständigen Bauern.

Nach einem Blick auf die hoffnungsvollen Stellungen der Mannschaftskollegen, nahm Thomas das Remisangebot seines Gegners daher an.

Dann startete Frank einen Bauernangriff, eroberte einen Mehrbauern und konnte sich im Zug die Qualität durch einen Figurentausch Läufer gegen Turm sichern.

Damit übernahm Frank eindeutig die Initiative gegenüber seinem zu passiven Gegner und zwang diesen im Mannschaftsführer Bernhard Wöll traf an Brett 4 auf Dr.

Kerstin Leopold, die eine spanische Eröffnung wählte. Zug profitierte Bernhard davon, dass seine Gegnerin einen Figurengewinn gegen einen Bauern übersah.

In der Folge konnte Bernhard mit verdoppelten Türmen auf der offenen e-Linie Druck auf die gegnerische Stellung ausüben.

Kurz danach gewann er die Qualität Turm gegen Läufer und zwang seine Gegnerin im Den einzigen Sieg fuhr an Brett 5 Marius Bayer ein. Da wäre wohl noch mehr drin gewesen.

Zwischenzeitlich durfte Mannschaftsführerin Gabi Walter sogar vom zweiten Saisonsieg träumen, doch glitten mehrere vermeintliche Gewinnstellungen noch in Remis ab, sodass am Ende ein auf dem Berichtsbogen stand.

Dennoch darf das Team mit dem Saisonauftakt hochzufrieden sein. Allerdings ging es diesmal deutlich knapper zu. Hier die Ergebnisse und die Auslosung der Runde 2.

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums des Schachvereins Lauf fanden in diesem Jahr bereits einige öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen statt.

Cheforganisator Stefan Löber zeigte sich sichtlich erfreut, dass mit Sielecki einer der bekanntesten deutschen Schachspieler den Weg ins schöne Lauf gefunden hat.

International bekannt ist IM Sielecki aber v. Meist erfolgte der Antwortzug a tempo, nur in besonders kniffligen Situation nahm sich Sielecki einige Sekunden Zeit.

Von seinen 21 Kontrahenten mussten 18 früher oder später die Segel streichen und dem übermächtigen Gegner den Sieg überlassen.

Zug wacker kämpften und zäh verteidigten. Endtermin für die Auftaktrunde ist der Mannschaft ihren ersten Sieg einfahren. Nach einigen Zügen entsprechend dem Lehrbuch konnte sich keiner der beiden Spieler einen Vorteil erarbeiten.

Zu diesem Zeitpunkt waren noch jeweils Dame, beide Türme, ungleichfarbige Läufer und 6 Bauern auf dem Brett, aber keiner der beiden Spieler sah einen Weg zum Partiegewinn.

Dieter Graf spielte in königsindischer Partie gegen Hans Federsel, in der nach einer ruhigen Eröffnung zwei Bauernketten entstanden, die jeweils durch den Läufer gedeckt wurden.

Die Verdopplung beider Türme auf einer Linie führte zu einer sehr ausgeglichenen Stellung und besiegelte das Remis.

Heuser spielte in der Folge aggressiv und zwang Neugebauer im Zug fehl, verlor einen Turm und gab sich wenig später geschlagen. Mit konsequenten Spiel sicherte er in der Folge den 3: Nachdem sich am Spitzenbrett Stefan Löber und Andreas Bogner auf eine friedliche Punkteteilung geeinigt hatten, war der Mannschaftskampf dann bereits vorzeitig entschieden.

Oktober gegen den SC Hersbruck. Zum gestrigen Saisonauftakt in der Kreisliga präsentierte sich unsere 4.

Mit dem überzeugenden 5,5 - 1,5 Erfolg springt Lauf 4 gleich nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze. Gespielt wurde im Rundenmodus und mit 2 x 60min Bedenkzeit.

Johannes spielte fehlerlos und hat die Nachlässigkeiten seines starken Gegners sofort in einen vollen Punkt umgewandelt. Beflügelt durch den Anfangssieg spielte er sich sicher durch das weitere Turnier und konnte ungeschlagen den Pokal mit nach Hause nehmen.

Für Kilian verlief der Saisonstart noch durchwachsen. Er konnte mit 3 Siegen aus 5 Spielen sein Soll erfüllen und erhielt dafür die Bronzemedaille in der U Allerdings zeigte sich auch, dass die U10 für Kilian noch Schachtraining abverlangen wird, um weiterhin auf der Erfolgsspur zu bleiben.

Der nahe gelegene Spielplatz im OT Woffenbach wurde in den Spielpausen von allen Kindern ausgiebig genutzt und unterstrich die sportlich-faire Atmosphäre des ganzen Turniers.

In knapp 5 Wochen Per Videobotschaft hat er sich schon mal vorab gemeldet. Einige Plätze sind noch frei. Wer also gegen den international bekannten Schach-YouTuber antreten möchte, kann sich per Mail stefan.

Denn dieser Tag des Schachs war besonders lebendig: Am vergangenen Samstag fand bei idealen Wetterbedingungen der erste Laufer Schachduathlon statt.

Sowohl die geistige als auch die körperliche Schnelligkeit waren bei dieser einmaligen Sportkombination gefragt.

In den Partien mit 15min Zeitkontrolle kam es v. Leider fanden wegen der fälschlicherweise Unheil verkündenden Wetterprognose nicht allzu viel Zuschauer den Weg ins Laufer Freibad.

Jedoch waren diejenigen, die diesen Event gesehen haben, vollends begeistert. Auch die Teilnehmer waren einhellig der Meinung, dass diese attraktive Schachvariation eine Nachfolge im nächsten Jahr verdient hat.

Somit ist zu erwarten, dass dieser 1. Laufer Schachduathlon nicht der letzte bleiben wird. Bundesliga aktiv, sondern hat im vergangenen Jahr beim renommierten Schachverlag Everyman Chess auch ein Standardwerk über die Nimzo- und Bogo-Indische Verteidigung veröffentlicht.

Seine mehr als 3. Anlässlich seines 70jährigen Bestehens veranstaltet der Schachverein Lauf den 1. Laufer Schachduathlon bestehend aus den Disziplinen Schach und Schwimmen.

Teilnehmer der Biltzmeisterschaft Bei den diesjährigen Jugendturnieren in Postbauer-Heng und Garching gab es jeweils erfreuliche Leistungen für den Schachverein Lauf zu vermelden.

Lorenz Hofmann konnte seiner stattlichen Sammlung an Turniersiegen einen weiteren Titel hinzufügen. In einer altersübergreifenden Gruppe von vier vergleichbar starken Nachwuchsspielern setzte sich Hofmann nach Hin- und Rückspiel mit nur einer Niederlage souverän an die Spitze.

Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Offenen Stadtjugendmeisterschaft in Nürnberg an. Johannes erspielte 4 aus 7 Punkte und zeigte damit, dass er sich trotz seiner erst 6 Jahre bereits sicher im Mittelfeld platzieren kann.

Er konnte alle sieben Spiele für sich entscheiden, wurde souverän Turniersieger und als gebürtiger Nürnberger auch gleichzeitig Stadtmeister. Am Sonntag den In der abgelaufenen Spielsaison trat die neu formierte 5.

Am Ende steht durch drei Siege und ein Unentschieden ein achtbarer 3. Erfreulich ist, dass mit Rudi Reutter ein älterer Spieler mit Freude am Schachspiel die ersten Turniererfahrungen sammeln konnte.

Mannschaft und zweimal durch Lea Kienlein-Zach verstärkt. Nach dem Verlust eines Läufers geriet Bernhard in eine eigentlich ausweglose Situation.

Weil sein Gegner aber ein zweizügiges Grundlinien-Matt übersah, konnte Bernhard die Partie überraschend noch gewinnen. Rudi Reutter konnte sein Spiel gegen Horst Oertel lange ausgeglichen gestalten.

Nach dem Verlust eines Turms wandelte sich aber ein gegnerischer Freibauer zur Dame um und Rudi musste nach 48 Zügen aufgeben. Für den mittlerweile nicht mehr in der 5.

Mannschaft spielberechtigten Thomas Wiedemann sprang erfreulicherweise Lea Kienlein-Zach ein und zeigte eine konzentrierte Partie gegen Kerstin Leopold.

Die Entscheidung fällt somit erst am letzten Spieltag. Runde und Auslosung von Runde 7. Anfangs gab Gabriele Walter als Saisonziel den Klassenerhalt vor.

Bereits in der ersten Runde wurde mit dem Sieg gegen den Schachclub Schnaittach klar, dass dieses Ziel nicht zu ambitioniert ist.

Noch deutlicher fiel der Sieg mit gegen die dritte Laufer Mannschaft aus. Nach dieser Runde stand das erste Mal die alleinige Tabellenführung zu Buche.

Das sollte sich jedoch mit einem kampflosen Sieg gegen den SC Röthenbach wieder zum Positiven kehren. Zu diesem Zeitpunkt belegte die Vierte einen beachtlichen zweiten Rang.

Das ist ein eindrucksvoller Beweis, dass eine geschlossene Mannschaftsleistung wichtiger ist als möglichst hohe Wertungszahlen der Einzelspieler.

Die Sensation ist perfekt! Gestern setzte sich Gabi Walters Team im entscheidenden Spitzenspiel gegen Altensittenbach 2 mit 3,,5 durch. Damit findet eine überragende Saison ihr spektakuläres Ende.

Nach der Winterpause kann nun die Freiluft-Schachsaison wiederbeginnen. Für Spannung ist somit gesorgt. Runde und Auslosung von Runde 6.

Rangliste nach 5 Runden. Zwar sollte nach der Papierform gegen den Tabellenletzten Uttenreuth 1 nichts anbrennen, trotzdem entwickelte sich der letzte Wettkampf der Saison zu einem Drama der Extraklasse.

Dies lag nicht zuletzt am hochmotivierten Gegner, der den drohenden Abstieg nur mit einem Sieg verhindern konnte. Der Wettkampfbeginn verlief vielversprechend: Werner Frank konnte durch druckvolles Spiel bereits frühzeitig den gegnerischen König mit beiden Türmen unter Beschuss nehmen, sodass dieser schon bald die Waffen streckte.

Wenig später musste sich Lars Fiedler allerdings gegen den stark aufspielenden Markus Böhme geschlagen geben. An den verbleibenden sechs Brettern wurde hingegen erbittert gekämpft.

Selbst nach 3,5 Stunden Spielzeit war das Endergebnis noch völlig offen. Marius Bayer war es dann, der an Brett 4 einen fulminanten Angriff initiierte und die Laufer so mit 2: Mannschaftsführer Ansgar Scherb konnte dagegen angesichts zweier gegnerischer Freibauern auf dem Königsflügel trotz zäher Gegenwehr nichts mehr entgegensetzen und verlor.

Oliver Puschak fand trotz eines Mehrbauer keinen Gewinnweg, wickelte folgerichtig in ein Remis ab und stellte so den 2,5: Nach der Zeitkontrolle spitzte sich die Lage an den drei verbliebenen Brettern zu.

Christian Leopold musste angesichts eines verloren Endspiels mit Turm und Springer gegen Dame mit drei Bauern in die Niederlage einwilligen, sodass Lauf kurzzeitig in Rückstand geriet und die Meisterschaft plötzlich wieder gefährdet war.

Wie so oft war es Fritz Hanisch, der in einem routiniert geführten Endspiel seine Gegnerin niederrang, zum 3,5: Zuletzt oblag es Dirk Vielsäcker, nach fast 6 Stunden Spielzeit und nahezu vollem Brett den entscheidenden Punkt einzufahren.

Nach Beendigung der Vorschlussrunde in der Kreisliga könnte der Kampf um die Meisterschaft kaum spannender sein. Mannschaft aufgrund eines kampflos abgegebenen Brettes einen Punktverlust in Schnaittach hinnehmen.

Erfreulicherweise erkämpfte sich Lauf 3 einen Punkt beim Aufstiegsfavoriten Altensittenbach 2, sodass in der Schlussrunde für jede Menge Spannung gesorgt ist.

Mit einem Sieg gegen Altensittenbach könnte sich Lauf 4 die Meisterschaft nun aus eigener Kraft sichern. Mannschaft sorgt in der Kreisliga weiter für Furore.

Nach derzeitigem Stand reicht dazu in der Schlussrunde gegen Altensittenbach ein Punkt. Dieser tauschte früh die Damen ab, handelte sich dabei jedoch einen Triplebauern ein.

Ein überraschendes Remisangebot seines Gegners bereits im Zug nahm Bernhard in schlechterer Stellung daher gerne an.

Rudi Reutter an Brett 4 verlor durch einen Fehler im Trotz tapferer Verteidigung gab er im Zug gegen die materielle Übermacht seines Gegners mit Freibauern auf.

Nach dem kleinen Dämpfer in der 7. Runde präsentierte sich unsere erste Mannschaft am Wochenende wieder in Bestform.

Trotz eines kampflosen Punktverlustes setzte man sich gegen den Tabellendritten aus Neumarkt deutlich mit 5,,5 durch. In der Schlussrunde wartet mit dem Tabellenschlusslicht Uttenreuth ein schlagbarer Gegner, sodass die Meisterschaft nun in greifbare Nähe gerückt ist.

Somit bleiben beide punktgleich an der spitze der Rangliste. Mannschaft gegen SC Hersbruck 2 leider mit 1,5 zu 2,5 geschlagen geben.

Sein Gegner konnte durch Weiterziehen eines Bauern eine Linie für seine Dame öffnen und starken Druck entwickeln, dem sich Frank am Ende beugen musste.

Mannschaftsführer Bernhard Wöll störte geschickt die Figurenentwicklung seines Gegners, der zudem nicht zur Rochade kam und im Verlauf der Partie einen Springer gegen einen Bauern opfern musste.

Nach dem weiteren Verlust einer Figur und konsequentem Druck von Bernhard gab sein Gegner bereits im Zug die Partie auf. Ersatzspielerin Lea Kienlein-Zach spielte ruhig und überlegen und gestaltete ihre Partie sehr ausgeglichen.

Nur aufgrund drohender Zeitnot nahm sie das Remisangebot ihres Gegners an. Diesmal waren die Teilnehmer aus Altdorf, Eismannsberg, Postbauer-Heng und Lauf angereist, um bei diesem mittlerweile fast schon legendärem Jedermann-Turnier teilzunehmen.

Schon früh setzten sich die Favoriten in einer Spitzengruppe ab: Hier hatte Walter die Nase vor. Gabriele Walter belegte den 4.

Platz und wurde damit beste weibliche Teilnehmerin. Zudem ist positiv hervorzuheben, dass wieder einige Hobbyspieler den Weg zu den Schachfreunden Altdorf gefunden haben.

Diese zeigten teils starke Partien und konnten mit ihren taktischen Finessen dem ein oder anderen Favoriten ein Bein stellen.

Neben Lauf 2 und 4 musste sich auch die dritte Mannschaft geschlagen geben. Runde hatten sowohl Lauf 2 als auch Lauf 4 sehr gute Chancen auf die Kreisligameisterschaft.

Gestern gab's für beide Teams Rückschläge. Andreas Zachs Mannschaft unterlag Altensittenbach 2 mit 2: Im Titelrennen der Bezirksliga 2b musste unsere 1.

Mannschaft gestern einen Dämpfer einstecken. Für den einzigen Brettsieg sorgte Oliver Puschak. Somit ist weiterhin für Spannung gesorgt.

Ohne Hoffnung auf ein Remis musste er sich seinem Gegner rasch geschlagen geben. Mit konsequentem Spiel trieb Bernhard seinen Gegner in die Defensive und nach Verlust einer weiteren Figur gab dieser nach 35 Zügen auf.

Die Partie von Rudi Reutter verlief sehr ausgeglichen und im Zug bot sein Gegner Remis an. Nach Rücksprache mit dem Mannschaftsführer nahm Rudi das Remis bei leichtem Vorteil an und sicherte sich das erste Erfolgserlebnis unter Wettkampfbedingungen — herzlichen Glückwunsch.

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Jugendschach waren drei Talente des Schachvereins Lauf vertreten.

Stefanie Walter erreichte in der U16 den elften Platz der Gesamtwertung und den zweiten Rang in der weiblichen Konkurrenz. Mit einem Sieg im direkten Aufeinandertreffen mit Schilay übernahm der Laufer nach 4 von 7 Partien zwischenzeitlich die Führung.

Allerdings musste Hofmann den Spitzenplatz nach drei Punkteteilungen in den letzten Runden abgeben und belegte am Ende mit nur 0,5 Punkten Rückstand auf Lorenz Schilay den zweiten Platz.

Dabei blieb Lorenz Hofmann der einzige Spieler in der Altersklasse U14, der während des gesamten Turnierverlaufs keine Niederlage hinnehmen musste.

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga hat unsere dritte Mannschaft am vergangenen Freitag einen wichtigen Teilerfolg erzielt.

Die dritte der Runde der Stadt- und Vereinsmeisterschaft ist absolviert. Ergebnis Runde 3 und Auslosung Runde 4. Leichter kann einem ein Sieg nicht fallen.

Unsere vierte Mannschaft siegte gestern mit gegen den SC Röthenbach, da die Gäste keine spielfähige Mannschaft aufbieten konnten.

Mit einer ähnlich starken Leistung ist auch hier ein Sieg möglich. Drei Runden vor Saisonende ist unsere erste Mannschaft noch immer ungeschlagen.

Lars hielt am Spitzenbrett stand und spielte auch gegen sehr starke Gegnerschaft tapfer durch. Wolfgang, Andreas und Werner teilten sich im Rotationssystem Brett 2 und 3, während Jan fast durchweg Brett 4 innehatte.

Runde konnten wir unsere ersten vollen Punkte einfahren. Leider kam nur noch ein weiterer hinzu und mit 2 Mannschaftsunentschieden und einem weiteren Sieg belegten wir den Mit etwas mehr Glück hätte es aber genauso der angestrebte einstellige Tabellenplatz sein können.

Die Einzelergebnisse auf der Schüsselhomepage sind mit Vorsicht zu geniessen da bei der Eingabe einiges durcheinander ging. Nach meiner persönlichen Rechnung müsste ich 5 oder 6 Punkte gehabt haben.

Insgesamt ein schöner Ausflug für alle. Denke mal alle hatten ihren Spass dabei. Und Jan und Lars beeindruckten noch zusätzlich durch ihre Jonglierkünste und auch Dinkelsbühl tat alles um uns einen schönen Tag zu ermöglichen.

Nach einem unglücklichen Saisonstart ist unsere 5. Mannschaft nun mit dem zweiten Sieg in Folge auf die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Trotz leichtem Stellungsvorteil bot Frank Remis an, das sein Gegner nach Rücksprache mit seinem Mannschaftsführer annahm. Seine Gegnerin kam wegen vieler Bauernzüge nicht zur Rochade und zur Entwicklung der Figuren und nach dem Verlust einer Figur und konsequentem Spiel konnte Bernhard nach 38 Zügen matt setzen.

Unsere erste Mannschaft bleibt in der Bezirksliga 2b weiterhin ungeschlagen. Nach einer langen Durststrecke mit vier Niederlagen in Folge konnte unsere 3.

Mannschaft am vergangenen Donnerstag den ersten Saisonsieg einfahren. Ein sehr wichtiger Erfolg auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Mannschaft hat in dieser Saison schon für einige positive Überraschungen gesorgt. Spieltag verpasste Gabi Walters Team leider einen weiteren Coup.

Dennoch liegt Lauf 4 in der Tabelle weiterhin im Spitzenfeld. Mannschaft gestern gegen Hersbruck eine Punkteteilung erkämpfen.

Am Freitag den Alle Ergebnisse im Überblick. Runde der laufenden Bezirksligasaison führt unsere 1. Mannschaft die Tabelle souverän an. Auch nach der vierten Runde wartet unsere 3.

Mannschaft weiter auf den ersten Erfolg in der Kreisliga. Obwohl unsere zweite Mannschaft gestern in Röthenbach nur mit einem nominellen Stammspieler antreten konnten, zeigte das "Notteam" einen überzeigenden Leistung und setzte sich mit 4,,5 durch.

Eine Partie aus einem Guss. Daneben konnte auch wieder einmal Lorenz Hofmann überzeugen, der sich gegen Georg Mais durchsetzte.

Stefan Löber profitierte dagegen von einem zu optimistischen Bauernaufzug seines Gegners am Königsflügel, der in einen einzügigen Figureneinsteller mündete.

Albert Breitenbach zeigte sich von einem Figurenopfer Ralf Hirschmanns auf h7 wenig beeindruckt und konterte seinen Gegner sicher aus.

Insgesamt eine gelungener Auftritt, mit dem sich unsere 2. Mannschaft im Spitzenfeld der Kreisliga festsetzt. Auch am dritten Spieltag konnte die vierte Mannschaft des Laufer Schachvereins überzeugen und zwar gegen das dritte Team des eigenen Vereins.

Schwarz konterte jedoch mit einem Mattangriff. Dieser musste bereits zu Partiebeginn sehr viel Zeit investieren und verlor am Ende in bereits sehr schwieriger Lage auf Zeit.

Fritz Hanisch erarbeitete sich in überzeugender Manier gegen Christian Kroneder ein Endspiel mit zwei zentralen Freibauern, die letztlich den Sieg sicherten.

Nach drei Siegen in Folge führt Lauf 1 die Bezirksliga nun überlegen an. Spieltag war es endlich soweit: Dennoch ein vielversprechendes Debüt.

Runde 1 ist absolviert und Spielleiterin Gabriele Walter hat bereits Runde 2 ausgelost. Beim diesjährigen Kinder- und Jugendschachtag in Ulm war mit Lorenz Hofmann auch der in den letzten Jahren erfolgreichste Jugendspieler des Schachvereins Lauf vertreten.

Innerhalb eines Wochenendes konnte Lorenz Hofmann, der erfolgreiche Nachwuchsspieler des Schachvereins Lauf, seiner umfangreichen Trophäensammlung zwei weitere Pokale hinzufügen.

Sowohl bei den bayerischen Einzelmeisterschaften im Blitzschach als auch beim Jugendturnier in Unterhaching erreichte Hofmann einen starken zweiten Platz.

Der Sprung nach ganz oben wurde bei beiden Turnieren durch einen langjährigen Rivalen verhindert. Bei der Heimpremiere konnte man sich gegen das ersatzgeschwächte Team von Forchheim 3 klar mit durchsetzen.

Am dritten Brett wurde die Partie sizilianisch eröffnet. Wer in der Entwicklung hinterherhinkt, sollte diese vermeiden.

Doch gerade die Ersatzspieler erwiesen sich als wertvolle Punktelieferanten. Weiterhin in spektakulär guter Form präsentierte sich Gabi Walters Mannschaft.

Gegen Lauf 3 setzte man sich klar mit durch und findet sich nun mit drei Siegen aus drei Runden im Spitzenfeld der Kreisliga wieder.

In der Kreisklasse wartet unsere 5. Mannschaft weiter auf den ersten Erfolg. Thomas Wiedemann konnte nach guter Entwicklung und Druck auf die gegnerische Dame die Qualität erobern.

Nach Turmabtausch gab der Gegner auf und ersparte Thomas ein unangenehmes Endspiel. Bernhard Wöll kam gut aus der Eröffnung heraus, verschlechterte seine Stellung jedoch im Mittelspiel.

Nach Verlust eines Läufers war die Partie leider nicht mehr zu halten. Das Team von Mannschaftsführer Ansgar Scherb siegte deutlich mit 6,,5 und übernahm gleich die Tabellenführung.

Ein gute Ausgangsposition für die Heimpremiere am Bezirksliga 2b, Runde 1. So gelang es Gabi Walters 4.

In dieser Form ist der 4. Mannschaft in dieser Spielzeit sicher noch einiges zuzutrauen. Mannschaft dem Team Schnaittach 2 mit 1,5 zu 2,5 geschlagen geben.

Im Endspiel konnte er jedoch einem gegnerischen Mehrbauern nicht mehr widerstehen. Mannschaft gestern klar gegen Lauf 3 durch. Mit Daumin, Löber und Seifert konnten alle drei Ersatzspieler volle Punkte einfahren, sodass am Ende ein verdienter 4,,5 Sieg eingefahren wurde.

Gelungener Saisonauftakt für unsere 4. Bei der Erstrundenbegegnung konnte Gabi Walters Team mit 4: Mit Teilnehmer innen , davon 20 Titelträger innen , war die Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft in Magdeburg sehr gut besucht.

Friedrich Hanisch war die ganze Partie live im Internet auf Augenhöhe und konnte sie stets ausgeglichen gestalten. In Zeitnot übersah er aber eine Diagonalfesselung und verlor dadurch einen Läufer und somit die Partie.

In den Runden 4 und 5 versuchte er den Verlust wieder gut zu machen. Doch Hanisch zeigte sich bestens aufgelegt und konnte bereits im Mittelspiel die Partie für sich entscheiden.

Ein schöner Erfolg und Motivation für die beiden letzten Runden. Mit 5 Punkten aus 7 Runden stand Friedrich nun hervorragend platziert auf Position Unser Laufer Schachspieler erreichte mit 5,5 Punkten Ranglistenposition 34 und konnte seine hohe internationale Wertungszahl bestätigen.

Auch in diesem Jahr war der Tag des Schachs am Samstag, den Bei traumhaftem Wetter fanden viele Interessierte und Neugierige den Weg auf den Marktplatz in Lauf, wo die engagierten Vereinsmitglieder die Besucher zu einer Partie einluden.

Noch nicht einmal zwei Jahre ist Magnus Carlsen Schachweltmeister, doch schon wird an allen Ecken und Enden über seinen möglichen Nachfolger spekuliert.

Zu immer wieder kolportierten Namen wir Fabiano Caruana und Wesley So ist nun ein weiterer hinzugekommen. Mit dem 16jährigen Wei Yi ist im fernen China einen neues Wunderkind aufgetaucht.

Als kleine Sensation ist sicher der 3. Doch dieses Jahr wendete sich das Blatt. Bereits die erste Runde der Saison sorgte das Team für einen Paukenschlag.

Gegen die stärker besetzte Hersbrucker Mannschaft konnte sich die Laufer Talentschmiede ohne Niederlage mit einem in dieser Höhe sensationellen 5: Somit war es vollbracht: Nach jahrelangen Bemühungen gelang der 4.

Wolfgang Rausch feiert das Double! Nach seinem Pokaltriumph konnte sich der Laufer Spitzenspieler auch in der Stadt- und Vereinsmeisterschaft durchsetzen.

Der SV Lauf trauert um zwei seiner Mitglieder. Seine Beisetzung fand bereits in aller Stille in Kroatien statt. Die Beerdigung findet am Dienstag, den Juli um 11 Uhr auf dem Friedhof in Lauf statt.

Bei bestem Wetter und hervorragender Bewirtung durch die Naturfreunde Pommelsbrunn genossen die Laufer Schachspieler mit ihren Familien das entspannte Zusammensein.

Dieses Fest dient nicht zuletzt dazu, den Familienangehörigen unserer Schachfreunde den Verein näher zu bringen und ist auch eine kleine Entschädigung für den Verzicht auf ihre Liebsten während der turnierreichen Monate.

Der Vergnügungswart Andreas Zach hofft, dass in den nächsten Jahren die Teilnahme an dieser gemeinschaftsfördernden Veranstaltung noch mehr Zuspruch erfährt.

Mit einer überragenden Leistung von 9,5 Punkten aus 11 Runden krönte sich Andreas Zach am gestrigen Donnerstag zum Blitzschachmeister Damit trug sich Zach bereits zum vierten Mal in die Meisterchronik dieses seit 55 Jahren ausgetragenen Turniers ein.

Die Kosten übernimmt wie im Vorjahr der Verein! Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Los geht's ab Lorenz Hofmann, seit Jahren erfolgreichster Jugendspieler des Schachvereins Lauf, stellt auch in dieser Turniersaison sein Können wieder eindrucksvoll unter Beweis.

Bei den beiden jüngsten Rapid-Turnieren in Garching und Bad Königshofen belegte der Laufer die Plätze eins und zwei und fügte seiner mittlerweile beeindruckenden Sammlung zwei weitere Pokale hinzu.

Im vereinsübergreifenden Kollektiv boten alle Jugendspieler eine überzeugende Turnierleistung. Der Wettkampf der Riesenkönige kann wieder beginnen.

Am Samstag den Auf der Terrasse der Stadtbücherei Lauf hat es einen idealen Platz gefunden und startet dort nun in die zweite Saison.

Mit einem kleinen Stelldichein hat der Schachverein Lauf diesem Ereignis einen würdigen Rahmen gegeben. Und so lieferten sich die anwesenden Hobbyspieler viele hitzige Gefechte, wobei die Freude und der Spass am Schachspiel allen Beteiligten deutlich anzumerken war.

Bei den diesjährigen bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften im Schach auf der Burg Wernfels schickte der Schachverein Lauf zwei Teilnehmer an den Start.

Sowohl Stefanie Walter als auch Lorenz Hofmann hatten sich auf mittelfränkischer Ebene für die Landesmeisterschaften ihrer Altersklassen qualifiziert.

Kurz vor Saisonende stand die erste Jugendmannschaft des Schachvereins Lauf in der Bezirksliga noch auf einem direkten Abstiegsplatz.

Mannschaft hat die Sensation geschafft. Nach einer überragenden Saisonleistung holt die "Vierte" die Kreisklassenmeisterschaft.

In der Senioreneinzelmeisterschaft setzte sich Friedrich Hanisch im sechsköpfigen Teilnehmerfeld souverän durch.

Auf Rang zwei landete Thomas Wiedemann, der ein tolles Turnier spielte, vier Siege einfuhr und sich nur dem späteren Sieger Friedrich Hanisch geschlagen geben musste.

Er dürfte wohl der jüngste Finalteilnehmer in der Geschichte des Laufer Vereinspokals sein. Platz und kann auf eine solide Saison zurückblicken.

Mannschaft ein gelungener Saisonausklang. Das Team von Herbert Dietrich setzte sich am vergangenen Donnerstag mit 4,,5 gegen die nach der Papierform favorisierten Gäste durch.

In der Abschlusstabelle der Kreisliga belegt Lauf 3 damit einen hervorragenden dritten Platz. Sollte Altensittenbach gegen Tabellenschlusslich Schnaittach überraschend eine Punkt abgeben, könnte Lauf 2 nun sogar noch den Meistertitel einfahren.

Zu Frühjahrsbeginn waren die stets sehr aktiven Laufer Schachspieler bei mehreren regionalen Turnieren vertreten. Am vorletzten Sonntag erzielte unsere erste Laufer Mannschaft gegen die starke Neumarkter Schachmannschaft mit einem Unentschieden einen Achtungserfolg.

Um ein Haar wäre in der Oberpfalz der Sieg drin gewesen. In der Vorschlussrunde der Bezirksliga 2b konnte unsere erste Mannschaft beim Tabellennachbarn aus Neumarkt einen Punkt entführen.

Unsere erste Jugendmannschaft sicherte sich am vergangenen Wochenende in überzeugender Manier den Klassenerhalt in der U20 Bezirksliga 1. Nach der vierten Runde musste unsere 3.

Mannschaft noch zum Kreis der Abstiegskandidaten in der Kreisliga gezählt werden. In der vierten Runde der diesjährigen Stadt- und Vereinsmeisterschaft konnte sich Wolfgang Rausch mit einem Sieg gegen Michael Ceglar an der Tabellenspitze etwas absetzen.

Bisherige Ergebnisse und Auslosung der 6. Doch leider kam es nicht dazu. Unsere vierte Mannschaft unterstrich am vergangenen Freitag eindrucksvoll ihre Titelambitionen.

Hauchdünn unterlag man zuhause mit 3,,5 Punkten. Dabei wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Ersatzgeschwächte Jugendmannschaft des Schachvereins Lauf fällt zurück.

In der Bezirksliga 1 hatte sich die erste Jugendmannschaft des SV Lauf zuletzt mit tollen Leistungen gegen zwei Spitzenteams eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt verschafft.

Mannschaft lieferte einen harten Kampf, doch reichte es am Ende leider nicht. Zudem entschied Hofmann die während des mehrtätigen Turniers parallel ausgetragenen mittelfränkischen Blitzschachmeisterschaften seiner Altersklasse für sich.

In beiden Disziplinen gewann Hofmann jede einzelne Partie und wies seine Konkurrenz deutlich in die Schranken.

Er ist nun jeweils für die bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Nach dem Bericht der Vorstandsmitglieder wurden einige Änderungen an Satzung und Geschäftsordnung beschlossen.

Schach- und Bücherwart Dietrich Berner verzichtete ebenso auf eine Wiederwahl. Sein Posten bleibt bis auf Weiteres vakant.

Am vergangenen Donnerstag stand in der Kreisliga ein doppelter Heimspieltag für die Laufer Mannschaften an. Am Ende blieben alle Punkte in Lauf.

Mannschaft sich knapp aber verdient mit 4,,5 gegen Schnaittach durchsetzte, konnte Lauf 3 die Gäste aus Röthenbach klar mit 6,,5 besiegen.

Im Bezirksliga-Duell gegen die Spielvereinigung aus Möhrendorf und Bubenreuth präsentierte sich die Spitzenmannschaft des Laufer Schachvereins gegenüber dem vergangenen Spieltag deutlich verbessert und fuhr einen verdienten Sieg ein.

Im erstmals ausgetragenen "Wochenendmodus" setzte sich Götz Giering in dem 5-ründigen Turnier hauchdünn vor Lorenz Hofmann durch.

Beide verbuchten 4 Siege und trennten sich im direkten Aufeinandertreffen remis, sodass letztlich die Feinwertung den Ausschlag gab.

Einzelergebnisse der 5 Runden. Die Kreiseinzelmeisterschaft findet in diesem Jahr erstmals als Wochenendturnier statt. Somit ist heute für genügend Spannung gesorgt.

Ergebnisse der Runden Nach drei Siegen in Folge musste unsere 1. Das Team von Andreas Zach unterlag zuhause überraschend deutlich mit Für den einzigen Brettsieg sorgte Friedrich Hanisch.

Nach 6 von 10 zu spielenden Runden hat sich die 1. Laufer Jugendmannschaft im Mittelfeld der U20 Bezirksliga 1 etabliert.

Am Ende trennte man sich Da gleichzeitig der SC Röthenbach sensationell hoch mit gegen Ottensoos gewann, bleibt es im Abstiegskampf weiter spannend.

Im vergangenen Jahr feierte die erste Jugendmannschaft des Schachvereins Lauf den Aufstieg aus der Bezirksliga 2a in die Bezirksliga 1, die höchste mittelfrankenweite Spielklasse.

Bei den mittelfränkischen Jugendeinzelmeisterschaften der Mädchen in Erlangen wurde die Lauferin ihrer Favoritenrolle gerecht und belegte nach einer überzeugenden Leistung den ersten Platz.

So musste letztlich Mannschaftsführer Stefan Löber doch selbst zum Auswärtsspiel nach Vorra anreisen, obwohl er wegen einer Zahnbehandlung eigentlich pausieren wollte und als Ersatz Götz Giering verpflichtet hatte.

Endtabelle Bundesliga 2019 Video

Fußball Bundesliga, 7. Spieltag 2018/2019: Sitztore & Kacktore